Künstler

Künstler

Künstlername: Matsche
Alter: 23 Jahre
MC, Producer, Songwriter

Alles begann am 17.02.2007. Matsche fing an, seinen ersten Text zu schreiben und hat ihn kurz darauf sogar, aus eigener Überzeugung, mit einem Computerheadset aufgenommen. Als er merkte, dass er seine Gedanken und Gefühle gut lyrisch umsetzen konnte, schrieb er weitere!

Nach einiger Zeit traf Matsche auf DitschAir. Sie lernten sich besser kennen und auf beiden Seiten merkte man, dass man auf einer Wellenlänge war und sich auch als Menschen gut verstand. Aus diesem Grund fasste Matsche den Entschluss zusammen mit DitschAir einen Track für sein Album aufzunehmen.. “Wir rappen verdammt”.

Im Internetportal Myspace fand Matsche dann weitere regionale Rap-Künstler, wie z.B. Thaka One und CH One. Da er bis Dato noch keine Aufnahmemöglichkeiten hatte lud ihn Thaka One zu sich ins Studio ein und Matsche nahm seinen ersten Track unter dem Namen “Baby” auf.

Durch einen Freund, lernte er Denito und Pint kennen, ein Produzententeam aus Wittenberg. Es ließ nicht allzu lange auf sich warten, bis Denito Matsche in das EastGermanDream-Studio eingeladen hat. Da man sich auf Anhieb gut verstand, arbeitete man zusammen.

Nach dem Matsche dann erstmals auf dem Wittenberger Rap-Sampler “WB Represent” zu hören war, informierte er sich über andere darauf vertretende Künstler und traf letztendlich auf den damals 15 jährigen Dän. Diesen nahm er mit ins Studio und der erste Track der beiden talentierten Jungs wurde produziert: “Dieser Schmerz”. Mit Hilfe von Denito und Pint veröffentlichte Matsche dann sein erstes Solo-Album “Gedanken & Gefühle” am 17.03.2008.

Während der Aufnahmen lernte Matsche den jungen Kemberger Bloody, der durch Zufall ebenfalls sein Album dort im besagten Studio produzierte, kennen. Dän & Bloody standen bis Dato, wegen persönlicher Dinge, auf Kriegsfuß. Doch Matsche sah das Potential in dem Kemberger Rapper und wollte das Kriegsbeil der beiden begraben und arrangiert ein Treffen zwischen Bloody & Dän. Ärger war diesmal nicht die Absicht, sondern ein ausführliches Gespräch über vergangene Dinge. Letztendlich reichte man sich die Hand und Dän bekam wiederholt eine Einladung zu einem gemeinsamen Track – einen Track für Bloody’s Album “Visionenkämpfe”. Vergeben und vergessen lautete die Devise und von nun an, waren Bloody, Matsche & Dän ein Trio, das nicht mehr zu bremsen war. Auftritt auf Auftritt folgte. Damals noch mit DitschAir als Backup machten sie die Wittenberger Rap-Szene wieder munter.

2010 löste sich jedoch das EastGermanDream-Studio auf und Matsche endschied sich aus eigener Überzeugung ein eigenes Studio zu eröffnen. So baute er zusammen mit Dän den alten Dachboden bei sich zuhause zu einem Studio aus.

Die Zeit brach an und mit einem Schulwechsel traf er auf den jungen Beatproduzent DJ DasH. Dän nutzte die Gelegenheit und fragte an, ob Interesse bestehe, ein Album für ihn bzw. mit ihm zu produzieren. Somit zog Dän den jungen DJ aus der Lutherstadt in das Trio, aus dem nun ein Quartett wurde. Bloody & Matsche waren ebenfalls von dem Talent des Wittenbergers begeistert.

Bloody, Matsche, Dän & DJ DasH. Jetzt fehlte nur noch ein Name. In der Produktion von Dän’s Soloalbum Prototyp, kamen die vier Jungs auf jenes Wort, was seit dem für die vier Jungs als Synonym stand:
FutureCore – der Kern der Zukunft. Einfach aber genial.

Nach 2 Jahren Bühnenerfahrung, intensiver Text Ausarbeitung und Beatproduktion, recordeten die 4 Jungs ihr lang ersehntes Album ,,Back to the Future” und veröffentlichten es am 28.11.2010 auf ihrer ausverkaufen Releasparty. Durch persönliche Gründe, entscheid sich Dän im Januar 2011 FutureCore zu verlassen und eigene Wege einzuschlagen. So entschieden sich Matsche, Bloody und DJ DasH dafür den jungen Künstler Spritze aus Wolfen, als Backup mit ins Boot zu holen. Nun war man wieder bereit zu 4. in die Zukunft aufzubrechen und den Leuten Rap aus dem Herzen zu bieten.

Im Mai 2011 entschied sich Matsche zusammen mit Bloody und Spritze beim VideoBattleTurnier (VBT) anzumelden. Ohne jegliche Battle und Videoerfahrung, erreichte Matsche trotzdem das 16tel Finale und verlor dort jedoch gegen einen der Favoriten im Turnier, BattleBoiBasti. Dennoch nahm er viel Erfahrung mit und hinterließ einen bleibenden Eindruck mit sehr eindrucksvollen Videos.

Nach vielen Nachfragen, der im Jahr 2011 aufgebauten VBT-Fanbase, entschloss sich Matsche nochmals, für seine Fans, beim VBT2012 teilzunehmen. Diesmal erreichte er das 8tel Finale welches er jedoch aufgrund eines Umzuges und den dadurch entstandenen Zeitmangel abbrechen musste. Durch die nun entstandene Entfernung und weniger aktiven Crewmitglieder entschied sich Matsche seinen Weg alleine fortzusetzen.

Derzeit arbeitet er an einem Album welches für das Jahr 2014 geplant ist.
Live ist er aber dennoch, zusammen mit Bloody und Giant, auf Deutschlands Bühnen zu sehen.

VBT 2011:

Vorrunde 1: vs akay (Sieg für Matsche durch Aufgabe)
Vorrunde 2: vs PrinzAtec (6:0 für Matsche)
64stel-Finale: vs BoBoR (7:3 für Matsche)
32stel-Finale: vs DaN (14:12 für Matsche)
16tel-Finale: vs Battleboi Basti (27:3 für BattleBoi Basti)

VBT 2012:

Vorrunde 1: vs SNAI (9:1 für Matsche)
Vorrunde 2: vs HollyOne (Sieg für Matsche durch Aufgabe)
Vorrunde 3: vs Tyra (10:7 für Matsche)
64stel-Finale: vs Rellativ (10:1 für Matsche)
32stel-Finale: vs KIAS (23:8 für Matsche)
16tel-Finale: vs Dieter Griffin (49:15 für Matsche)
8tel-Finale: vs 4tune (106:7 für 4tune) [Ausstieg durch Umzug]